"Euer Büro hat mich geflasht."

Erster AV22-Azubi ist da.

Aus Vier werden Fünf.
Aus Vier werden Fünf.

2. August 2022

Wir haben Zu­wachs be­kommen. Nein, kein Kind. Einen Azubi. Und zwar nicht irgend­einen Aus­zu­bildenden, sondern unseren aller­ersten Azubi. Sein Name: Viktor Geffel. Wir freuen uns riesig:-).

Gegen zahl­reiche Be­werber durch­gesetzt

Viktor hat sich Anfang des Jahres gegen zahl­reiche Mit­be­werber durch­gesetzt, die bei uns eine Aus­bildung zum Medien­ge­stalter Bild und Ton machen wollten. Und dabei startete seine Be­werbung etwas un­glück­lich. Die E-Mail, in der wir Viktor zu einem aller­ersten Vor­stellungs­gespräch via Zoom ein­luden, landete in seinem Spam-Ordner. Und so kam es, dass wir, Franka, Johanna, Julian und Philipp, zu viert vor dem Bild­schirm saßen und zum ver­einbarten Zeit­punkt auf Viktor warteten. Als wir ihn darauf­hin an­riefen, war Viktor gerade dabei, sein Auto zu waschen. Aber: Inner­halb von fünf Minuten saß er eben­falls vor seinem Bild­schirm und meisterte das Be­werbungs­gespräch mit Bravour – und das ganz ohne Vor­bereitung. Wir waren direkt so be­geistert, dass wir ihm ein zwei­wöchiges be­zahltes Praktikum an­boten. Ob­wohl Viktor in Ober­franken in Bayern wohnte, sagte er sofort zu.

Einer, der mit anpackt

Mit seinen 26 Jahren ist Viktor, der in seinem ersten Berufs­leben Elektroniker für Betriebs­technik war, kein un­be­schriebenes Blatt mehr. Trotz­dem über­zeugte er uns mit seiner Be­geisterungs­fähig­keit und seinem großen Interesse an Video­technik, Bild- und Ton­ge­staltung. „Euer Büro und Eure pro­fessionelle Technik haben mich ge­flasht“, sagt Viktor heute. Das haben wir von An­fang an ge­merkt und genau so je­manden haben wir ge­sucht: einen Azubi, der ehr­liches und großes Interesse an Technik hat. Außer­dem einen, der mit an­packt. Und auch das hat Viktor gleich vom ersten Tag an ge­macht.

Unsere Ent­scheidung fiel uns über­haupt nicht schwer, denn auch mensch­lich konnten wir uns Viktor gut in unserem Team vor­stellen. Als wir Viktor unsere Ent­scheidung mit­teilten, hatten einige von uns sogar ein paar Tränen in den Augen. Weil Viktor sich so freute und weil wir uns so ge­freut haben.

Viel Erfolg in den sozialen Medien

Erst zu Beginn der Corona-Zeit hat Viktor an­ge­fangen, hobby­mäßig zu foto­grafieren und zu filmen. Und das von Anfang an mit viel Erfolg in den sozialen Medien. Sein Interesse an Video­technik, Bild- und Ton­ge­staltung wuchs und wuchs, so dass er sich ent­schloss, noch mal neu an­zu­fangen, um sein Hobby zu pro­fessionalisieren. „Ich möchte das tun, was mich er­füllt und was mir Spaß macht“, so Viktor heute. Diese Chance möchten wir ihm sehr gerne geben. Sein Aus­bildungs­schwer­punkt wird daher auch im Be­reich Kamera­pro­duktion, Bild- und Ton­auf­nahmen liegen.

Und nicht nur auf das neue be­ruf­liche Umfeld freut sich Viktor. „Ich werde in Köln zur Berufs­schule gehen. Ich freue mich auf meine neuen Schul­kollegen und auf coole Film- und Foto­pro­jekte außer­halb der Schul­zeit. In meiner Frei­zeit möchte ich NRW er­kunden, die Sehens­würdig­keiten und die Natur. Und natür­lich werde ich mir ein Fitness-Studio suchen, um mich körper­lich fit zu halten.“

Herz­lich will­kommen, Viktor, bei AV22!

Franka, Johanna, Julian und Philipp